Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD)


Wenn die Funktion unseres Kauorgans gestört ist, kann dies zu ernsthaften Problemen für die Gesamtgesundheit führen. Denn der Kauapparat als eines unserer kompliziertesten Systeme ist eng mit Kopf, Wirbelsäule, Gehirn und weiteren Organen verknüpft. Zähneknirschen, Kiefergelenks-, Ohren-, Kopf-, Rückenschmerzen, Schwindel, Migräne, Schulterverspannungen, Hüft- und Knieprobleme etc. können allein durch einen falschen Biss ausgelöst werden.

Wie wir Ihnen helfen können:

  • Manuelle Funktionsanalyse mit einer umfangreichen Untersuchung der Mundhöhle, Kiefergelenke und Kaumuskulatur
  • Aufdeckung der versteckten kompensierten Entzündungen in den schmerzhaften Gebieten
  • Erarbeitung eines umfassenden Therapiekonzeptes bei bereits eingetretenen Folgeschäden wie bspw. Wirbelsäulenproblematiken

Nach einer manuellen Untersuchung und der Analyse der Bisslage in Bezug zu den Schädelebenen können ursächliche Zusammenhänge der Beschwerden im Kopf- und Nackenbereich festgestellt, therapiert oder deren Entstehung vorgebeugt werden.

Die Physiotherapie (manuelle Therapie) kann muskuläre Verspannungen reduzieren und Gelenkfehlstellungen bzw. -funktionsstörungen behandeln.